ein posterentwurf
ein filmprojekt von carsten heinrichs
nach einer idee von andreas eversberg
und carsten heinrichs

inhalt

  1. expose

  2. hintergrund

  3. personen

  4. script

  5. musik



1. expose

ein dealer soll für seinen klient, einen hacker, sensitive daten verkaufen. dazu muŠ er sich nachts mit einem kunden, besitzer einer disco, in dessen etablisment treffen. da diese disco sich in einer nachbarstadt befindet, muŠ der dealer durch einen wald fahren. in diesem wald kommt ihm plĒtzlich ein wagen entgegen, dem er gerade noch ausweichen kann. als sein wagen im graben zum stehen kommt, steigt er aus, kann aber von dem anderen wagen nichts mehr sehen. er steigt wieder ein und fährt weiter. wenig später kommt er an der disco an und trifft sich mit dem kunden im hinterzimmer. während den verhandlungen kommt es zu einem handgemenge und einem schuŠwechsel, weil der kunde versucht, den dealer auszuschalten. dabei kommt der kunde und einige seiner helfer ums leben und der dealer kann verletzt fliehen. gerade als er seinen wagen erreicht, trifft auch schon die polizei ein und er muŠ sich schnell absetzen. er schafft es sich der polizei zu entziehen und fährt schnell zurück nach hause. plĒtzlich kommt ihm an der gleichen stelle wieder ein wagen entgegen. auch dieser ist nach dem beinahe zusammenstoŠ sofort verschwunden. er setzt seine fahrt fort. nur anstatt zu hause kommt er wieder an der disco herraus. verwundert und vorsichtig steigt er aus. zu seiner verwunderung stellt er fest, daŠ keiner besondere notiz von nimmt und auch der türsteher, den er eigentlich eben erschossen hatte, winkt ihn herein. auŠerdem ist seine verletzung verschwunden drinnen reagieren die leute genauso auf ihn, wie vorhin. auch sein kunde ist wieder da und begrüŠt ihn. nun dämmert ihm endgültig, daŠ er dies schonmal durchlebt hat. er nimmt kontakt zu seinem klienten auf, um mit ihm gemeinsam die umstĄnde zu ergründen. sie stoŠen darauf, daŠ zur selben zeit wie dier riŠ, eine stromausfall gab. dieser focusierte sich in einer hochspannungsleitung, die durch den wald mit der strasse führt. der hacker versucht nun das stromnetz abzuschalten, damit für den riss nicht genug energie zur verfügung steht. während desen wird der dealer wieder in eine schieŠerei mit dem kunden verwickelt und muŠ fliehen. bei der abschaltung der leitungen kommt es aber zu einem zwischenfall, der den riss erst verursacht. der dealer kommt sich also wieder selbst entgegen und landet wieder bei der disco.

ENDE

inhalt


2 hintergrund

2.1 vorbilder für den film

folgende filme haben mich vom visuellen, der musik, den gerĄuscheffekten, der handlung oder sonst irgend einer weise geprägt:(die liste erhebt keinen anspruch auf vollstĄndigkeit)
  • strange days (visuelles, musik)
  • pulp fiction (visuelles)
  • terminator 2 (effekte, visuelles)
  • zurück in die zukunft (handlung)
  • hackers (visuelles, musik)
  • rome+julia (visuelles)
wie man erkennen kann sind die personen, die mich am meisten beinfluŠt haebn cameron und terentino. nach mĒglichkeit sollten diese filme alle mitglieder des filmprojektes gesehen haben(eventuell zusammen mit anschlieŠender besprechung).

2.2 wie soll das filmprojekt durchgeführt werden

hier soll aufgelistet werden, wie ich mir den groben zeitlichen ablauf der produktion vorstelle:
  • erstellung einer ersten denkschrift von mir
  • zusammenstellung der produktionsleitung und erstes treffen(april)
  • produktionsleitung nimmt ihre arbeit auf
  • treffen ca. alle 2 monate der gesamten produktionsleitung
  • ab dem sommer sollte das treffen monatlich stattfinden
  • bis oktober sollte dann die planung abgeschlossen sein und die dreharbeiten beginnen
  • in den wintersemesterferien wird dann die postproduktion durchgeführt

2.3 ideen zur filmgestaltung

  • wenn der wagen hin fährt, geht es immer von links nach rechts. wenn er zurück fĄhrt, geht es von rechts nach links
  • es sollte mĒglichst wenig farbe verwendet werden, bis auf wenige akzente die dann aber besonders betont sind(z.B. diskoreklame, internet)
inhalt


3. personen

3.1 produktionsleitung

die produktionsleitung sollte nach mĒglichkeit schon mĒglichst früh zusammengestellt werden, damit das projekt vernümftig vorbereitet werden kann. die Produktionsleitung sollte in folgende arbeitsbereiche eingeteilt werden:
  • gesammtleitung (produzent)
  • casting, zusammenstellung der crew und auswahl der drehorte
  • medienarbeit und dokumentation
  • drehbucherstellung
  • vorbereitung der ausrüstung
  • planung der spezial effekte
  • kontrollinstanz auf durchfürbarkeit

3.2 darsteller

für den film müssen folgende charaktere und personengruppen besetzt werden:
  • dealer (hauptperson)
  • kunde (käufer)
  • klient (hacker)
  • türsteher (nebenrolle)
  • helfer des kunden (nebenrolle)
  • discobesucher (3-4 die mit dem dealer reden, rest reine statisten)
  • passanten (statisten)

3.3 crew

technische crew, die für die dreharbeiten zustaändig ist, sollte mindestens folgende aufgabenbereiche umfassen:
  • regie
  • regieassistenz
  • 1. und 2. kammeramann
  • kammeraassistent
  • tontechniker
  • setdesigner
  • beleuchter
  • spezialeffekte
  • stuntmen

3.4 post-production

diese aufgabenbereiche sind für die nachbereitung des rohmaterials verantwortlich:
  • cutter
  • computeranimationen
  • soundeffekte
  • musik
  • artwork
  • vervielfältigung

3.5 beschreibung der charaktere

3.5.1 der dealer

name: frederik gauŠ
alter: ca. 25
beschreibung:

3.5.2 der klient/hacker

name: julia van haas (ciccero)
alter: ca. 19
beschreibung:

3.5.3 der kunde

name: hans dietz
alter: ca. 30
beschreibung:

3.5.4 der helfer

name: michael schaefer
alter: ca. 27
beschreibung:

3.5.5 der türsteher

name: stefan poslovski
alter: ca. 30
beschreibung:

3.5.6 besucher der disco

alter: 18-35
beschreibung:
inhalt


4 script

alle scenen spielen nachts

scene 1: wohnug dealer innen
man sieht kurze ausschnitte, wie der dealer sich fertigmacht um zu gehen, die immer wieder durch einblendungen des vorspanntextes unterbroche werden
scene 2: straŠe in vorortsiedlung auŠen
delaer kommt aus dem haus und steigt in seinen wagen und fährt los
scene 3: innenstadt auŠen
dealer fäht zügig durch die stadt
scene 4: auŠenbezirk der stadt auŠen
dealer fährt zügig weiter und biegt in eine straŠe, die aus der stadt führt
scene 5: landstraŠe durch einen wald auŠen
dealer fährt sehr schnell, schneidet kurven in einer kurve kommt ihm plötzlich ein wagen entgegen, dem er eben noch ausweichen kann. sein wagen kommt im graben zum stehen und er steigt aus, um nach dem anderen wagen zu sehen. dieser ist aber spurlos verschwunden. dafür ist aber die straŠenbeleuchtung erloschen. der dealer steigt wieder ein und fährt weiter.
scene 6: straŠe vor disco
der dealer fährt vor und parkt einen anderen wagen zu und steigt aus und schaltet die alarmanlge scharf. als er zum eingang gehen will kommt der besitzer des zugeparkten wagens
wagenbesitzer: scheiŠe, was soll das
dealer geht nicht darauf ein und will weiter gehen, der wagen besitzer faŠt ihn am kragen
wagenbesitzer: scheiße, ich rede mit dir
daraufhin streckt der dealer ihn mit einem gezielten schlag nieder
dealer: fass mich nicht an
dealer streift seinen anzug glatt und geht zur tür, dort steht eine lange schlange, an der er vorbei geht und direkt auf den türsteher zusteuert
türsteher: immer langs....
dealer:
inhalt


5 musik

5.1 fertige stücke

  • beastie boys "pass the mic"
  • lamb (diverse stücke)

5.2 wie sollte die sonstige hintergrundmusik gestalltet werden

  • streicherteppich
  • break-beats
  • eventuell so verfremden, das er strange wirkt
  • kurz angespielte panflöte
inhalt

6 impressum


Verantwortlich fŁr den Inhalt dieser Seiten zeichnet sich Carsten Heinrichs Trotz sorgfšltiger Zusammenstellung kann ich keinerlei Haftung fŁr Fehler übernehmen.


© Carsten Heinrichs